Abhängen im Garten

Loungen, lesen oder einfach in der Sonne liegen – draußen lebt es sich jetzt schöner als drinnen. Besonders, wenn man von diesen Plätzen in den Himmel blinzelt. Die Must-Haves unter den neuen Gartenmöbeln, die Wohlgefühl ins grüne Wohnzimmer bringen.Trendscout

Schwer und massiv war gestern. Wer heute im Garten abhängt, nimmt auf und an leichten, filigranen, vielseitigen Möbeln Platz. Sie stehen für ein zwangloses Beisammensein und ermöglichen ein Höchstmaß an Komfort. So wie beim Stuhl Amable, den Victor Carrasco für Paola Lenti entworfen hat. Auf der Schale aus geformtem Polyethylen befindet sich eine bequeme, abnehmbare Polsterung mit spiralförmigem Muster. Praktisch ist, dass man bis zu drei Stühle übereinander stapeln kann. Auch Möbel, die ursprünglich für drinnen gedacht waren, werden jetzt für draußen neu aufgelegt: Thonet hat etwa dem Freischwinger S 33 von Mart Stam einen anderen Anstrich verpasst und ihn wetterbeständig gemacht. So sitzt man jetzt draußen, sanfte Schwingungen inklusive! Sogar Schaukelstühle ziehen in den Garten, wie Dedons Schaukelstuhl aus der MBRACE-Kollektion. Zum ersten Mal hat die Manufaktur Teakholz mit einem Geflecht aus Dedon-Faser kombiniert und damit einen herrlichen Ort der Entspannung geschaffen – und genug Platz für einen Nachmittag mit Buch und eiskaltem Drink.

 

Die ganze Geschichte über die neuen Outdoor-Möbel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des CI-Magazins.


Daybed Pavillion von tribu



Bisto-Set Branch von tribu



Easy Chair Natal von  tribu in Teak


Loungechair Grey von tribu


Loungechair mbrace für Dedon


Lounger Branch von tribu





Natal Stühle von tribu





Schaukelstuhl mbrace von  Dedon


Strandstuhl Branch von tribu


Stuhl  S33 von Mart Stam für Thonet